Riesling VDP.GROSSE LAGE Marienburg Felsterrassen 2018 Busch

79,00 €
(1 ft³ = 105,33 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

winzer_201163_3

Wenn man vor den atemberaubenden Felsterrassen steht, kann man sich kaum vorstellen, wie dort die Reben, geschweige denn der Winzer, Halt finden. Hier wächst unter schwierigsten Bedingungen ein Wein der Extraklasse. Die Felsterrassen bestehen aus verwittertem hellgrauen Schiefer mit eisenhaltigen Schichten im Boden. Besonders schön hat es einmal der Falstaff Wein Guide ausgedrückt: ...“pure verflüssigte Geologie.“ Terroir also zum Anfassen und nachempfinden. Dichte, komplexe Nase von Mango und Ananas, daneben Kräuter und etwas ätherische Noten. Am Gaumen unheimlich druckvoll mit viel Substanz, dabei verspielt und rassig, sehr ausgewogen, lebhaft und belebend. All das gibt es in dieser Fülle wohl nur an der Mosel mit seinen unverwechselbaren Schieferböden. Ein wahres Weinmonument mit großem Potenzial.

 

 

 

winzer_201163_3

Wenn man vor den atemberaubenden Felsterrassen steht, kann man sich kaum vorstellen, wie dort die Reben, geschweige denn der Winzer, Halt finden. Hier wächst unter schwierigsten Bedingungen ein Wein der Extraklasse. Die Felsterrassen bestehen aus verwittertem hellgrauen Schiefer mit eisenhaltigen Schichten im Boden. Besonders schön hat es einmal der Falstaff Wein Guide ausgedrückt: ...“pure verflüssigte Geologie.“ Terroir also zum Anfassen und nachempfinden. Dichte, komplexe Nase von Mango und Ananas, daneben Kräuter und etwas ätherische Noten. Am Gaumen unheimlich druckvoll mit viel Substanz, dabei verspielt und rassig, sehr ausgewogen, lebhaft und belebend. All das gibt es in dieser Fülle wohl nur an der Mosel mit seinen unverwechselbaren Schieferböden. Ein wahres Weinmonument mit großem Potenzial.

Zusätzliche Produktinformationen

Weinpass
Weinanalyse winzer_201163_3 kontrolliert durch DE-ÖKO-039 Anbauverband Ecovin Schweflige Säure frei (mg/l) 46 Gesamtsäure (g/l) 5,4 Restzucker (g/l) 9,8 Schweflige Säure gesamt (mg/l) 124 Vorhandener Alkohol (Vol%) 13,2 Weinstil kräftig Wenn man vor den atemberaubenden Felsterrassen steht, kann man sich kaum vorstellen, wie dort die Reben, geschweige denn der Winzer, Halt finden. Hier wächst unter schwierigsten Bedingungen ein Wein der Extraklasse. Die Felsterrassen bestehen aus verwittertem hellgrauen Schiefer mit eisenhaltigen Schichten im Boden. Besonders schön hat es einmal der Falstaff Wein Guide ausgedrückt: ...“pure verflüssigte Geologie.“ Terroir also zum Anfassen und nachempfinden. Dichte, komplexe Nase von Mango und Ananas, daneben Kräuter und etwas ätherische Noten. Am Gaumen unheimlich druckvoll mit viel Substanz, dabei verspielt und rassig, sehr ausgewogen, lebhaft und belebend. All das gibt es in dieser Fülle wohl nur an der Mosel mit seinen unverwechselbaren Schieferböden. Ein wahres Weinmonument mit großem Potenzial. Erzeuger: Weingut Clemens Busch, Pünderich Anbaugebiet: Mosel Rebsorte: Riesling Temperatur: 12°C Lagerzeit: jetzt + viele Jahre Weinart: Weißwein Land: Deutschland Qualität: Qualitätswein Geschmack: trocken Vegan: ja Passt zu: Meeresfrüchten oder Gemüse in Tempura-Teig, einfach so.
Winzerbeschreibung
Weingut Clemens Busch, Pünderich Deutschland, Mosel Für viele Weinkenner ist der Riesling die faszinierendste Weißweinrebsorte der Welt. Sie wird mittlerweile auf unterschiedlichsten Bodenarten angebaut. Die arbeitsintensiven Steillagen an der Mosel mit ihren Schieferverwitterungsböden sind einzigartig und bringen Weine hervor, die sich mit keinen anderen vergleichen lassen. Viel wird über den Begriff Terroir gesprochen, kaum ein deutscher Winzer setzt diesen Begriff so kompromisslos um wie Clemens Busch. Auf 9,5 ha erzeugen Clemens und Rita Busch filigrane, feingliedrige und doch konzentrierte Weine, die uns auf Anhieb tief beeindruckt haben. Die Philosophie des Weinguts: den Wein individuell nach den verschiedenen Bodenarten wie grauer, blauer und roter Schiefer, auf denen sie gewachsen sind, auszubauen. Damit spiegeln die Weine das jeweils spezifische Terroir wieder. Die relativ große Lage Pündericher Marienburg wird in Teilbereiche eingeteilt. Diese Namen finden sich dann auch auf dem Etikett wieder. Verbunden mit schonender Kelterung, langsamer Vergärung ohne Reinzuchthefen und einer optimalen Reifezeit im Holzfass entstehen wahrlich große deutsche Rieslinge! Winzer: Clemens und Rita Busch Region: Mittel Mosel